KostnixLaden ist umgezogen – Wiedereröffnung mit Vortrag am 18.1.

Zum Ende des Jahres ist der KostnixLaden gemeinsam mit dem Sozialen Zentrum ins Haus Dahlhoff umgezogen. Von nun an könnt ihr, wie gewohnt, zu den Öffnungszeiten immer Sonntags ab 17Uhr vorbeischauen und gern auch auf einen Kaffee bleiben. Zu finden ist das Haus Dahlhoff in der Josephstraße 2 (Bochum-Hamme), zu erreichen über die U35-Haltestelle "Feldsieper Str." -> Ausgang Schmechtingstraße.

Am 18.1. soll die Wiedereröffnung stattfinden, an diesem Tag auch in Kombination mit einem kurzen Vortrag zur Geschichte und Gegenwart der Umsonstläden, der um 20 Uhr beginnen soll. Auch Food Not Bombs wird an diesem Tag zum ersten Mal in diesem Jahr wieder den Kochlöffel schwingen.

Im Folgenden der Ankündigungstext der Veranstaltung:

Es geht auch anders – Geschichte und Gegenwart der Umsonstläden

In
einer Welt in der es nur noch um kaufen und verkaufen geht, scheint
der Name "Kostnix-Laden" irritierend zu sein. Ein Geschäft wo man
umsonst einkaufen kann scheint fragwürdig, sogar paradox.  In
Deutschland gibt bereits zahlreiche dieser Läden, ob im Norden wie
Hamburg oder im Süden wie München. Überall sprießen sie seit der
Ersteröffnung 1999 in Hamburg wie Pilze aus dem Boden. Welche Idee
steckt nun hinter diesem Laden? Wie entwickelte sich diese Idee
geschichtlich? Welche Weltanschauung steckt dahinter? Und vor allem
welches Potential hat diese Idee?

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.